Archiv

Du, du, immer nur du bist in meinem Kopf

Ich habe dir mein Herz geöffnet. Du hast es mir herausgerissen.

Ich habe dir meine Seele gezeigt. Du hast sie nicht ernst genommen.

Ich habe dir meine Gedanken geschenkt. Du hast sie achtlos weitergegeben.

Ich habe dir vertraut. Ich habe einen Fehler gemacht.

Ich war sicher, du würdest schweigen. Ich habe mch geirrt.

Ich sage dir, dass ich dich liebe. Es ist eine Lüge.

 

Dennoch gehst du mir nicht aus dem Kopf. Was hast du mit mir gemacht, dass ich dich nicht wegstoßen kann? Es ist nicht dein Blick, mit dem du immer deinen Willen bekommst. Es sind nicht deine Worte, mit der du die Lüge wie eine Wahrheit klingen lässt. Es sind nicht deine Taten, die so heuchlerisch sind, dass sie dich sympathisch wirken lassen.

Es ist meine Angst vor dem alleinsein. Ich klammere mich an dich, weil ich befürchte mit dir auch alles andere zu verlieren. Doch ich beginne zu begreifen, dass, je weiter du weg bist, alles andere immer näher an mich rückt. Und so soll es sein.

 

-Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen.- 

1.1.07 22:34, kommentieren